Eine dreiste Unfallflucht ereignete sich am Montagmittag in Hohenlimburg

Bild: © Polizei Hagen

Zeugen beobachteten gegen 13.00 Uhr einen Sattelzug, der in der Elseyer Straße in Höhe der Firma Berlet wendete und dabei ein Wartehäuschen an der dortigen Bushaltestelle im wahrsten Sinne des Wortes zerlegte.

Da der Trucker nicht in einem Zug drehen konnte, setzte er zurück und rammte dabei den Stahlrahmen der verglasten Haltestelle. In dem komplett verbogenen Gestell und den zersplitterten Scheiben blieb lediglich ein Stück der Plane des Aufliegers zurück, der Fahrer flüchtete zügig in Richtung Verbandstraße.

Die grauweiße Zugmaschine mit ebenfalls grauweißem Auflieger hatte stark verschmutzte Kennzeichen, die auf die Schnelle nicht abgelesen werden konnten.

Möglicherweise befand sich die Aufschrift „Heetkamp Trailers“ auf der Plane.

Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 5000 Euro, Hinweise bitte an die 02331-986 2066

 

Unter Verwendung einer ots-Pressemeldung der Polizei Hagen