65 jähriger Mann fährt mit fast 1,8 Promille in Fußpflegestudio

Bild: © Polizei Hagen

Am Dienstag, 03.10.2017, gegen 20:35 Uhr kam es zu einem kuriosen Verkehrsunfall in Hohenlimburg.

Ein 65 jähriger Mann aus Hagen Hohenlimburg befuhr mit seinem grünen Mitsubishi die Möllerstraße. Aus bislang ungeklärter Ursache kam er nach rechst von der Fahrbahn ab und prallte mit seinem PKW in die Schaufensterscheibe eines dortigen Fußpflegestudios. Hierbei wurde die Schaufensterscheibe zertrümmert und durch umherfliegende teile wurden mehrere Elektrogeräte in Mitleidenschaft gezogen.

 

Bild: © Polizei Hagen

Der Hagener setzte nach der Kollision sein Fahrzeug zurück und fuhr noch ein Stück die Möllerstraße weiter.

Als er schließlich anhielt, wollten ihm Zeugen zu Hilfe eilen. Der 65 jährige wirkte abwesend auf die Zeugen, bei einem Atemalkoholtest vor Ort ermittelten die eingesetzten Polizeibeamten einen vorläufigen Wert von fast 1,8 Promille.

Dem Hohenlimburger wurde eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein sichergestellt. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf etwa 8000 Euro. Der genaue Unfallhergang wird nun durch das Verkehrskommissariat der Polizei Hagen ermittelt.

 

Unter Verwendung einer ots-Pressemeldung der Polizei Hagen.