Betrunkener Autofahrer auf Autobahnzufahrt

Symbolbild Polizei Bild: © DJSCHARFF

Am Sonntag, den 04.06.2017  gegen 00.30 Uhr bemerkten Polizeibeamte von der Feithstraße aus einen quer stehenden Opel auf der Autobahnauffahrt in Richtung Hohenlimburg.

Als sie sich die Situation näher anschauten, sahen sie schemenhaft, wie sich eine Person zu Fuß in Richtung A46 entfernte und der Pkw rangierte. Während ein fast zeitgleich eintreffender Zivilwagen der Person nacheilte, kümmerten sich die anderen Beamten um den 31 Jahre alten Fahrer. Der stand erheblich unter Alkoholeinfluss, ein Vortest ergab einen Wert deutlich über 2 Promille.

Zwischenzeitlich konnte im Bereich der A 46 in Richtung Iserlohn eine 32-Jährige Frau angetroffen werden. Diese gab an, ihren alkoholisierten Freund von einer Feier abgeholt zu haben. Als es während der Fahrt zu einem Streit kam, hatte einer der beiden Fahrzeuginsassen die Handbremse gezogen, sodass sich der Opel in der Auffahrt quer gestellt hatte. Der 31-Jährige, der nach eigenen Angaben rangierte, um den Wagen anschließend auf einem Parkplatz abzustellen, musste mit zur Blutprobe und ist seinen Führerschein los.

Die Polizisten legten eine Anzeige vor, weitere Ermittlungen zu dem Vorfall dauern an.