Einbruch in Gastronomie am Schloss Hohenlimburg

Tatort: Schloss Hohenlimburg

Symbolbild Polizei Bild: © DJSCHARFF

Tatort: Schloss Hohenlimburg

Am Montag, den 01.05.2017  teilte eine 32-jährige Zeugin der Polizei mit, dass sie soeben einen flüchtenden Einbrecher am Schloss Hohenlimburg beobachtet habe.

Die Zeugin begab sich gegen 11.40 Uhr zu ihrer Arbeitsstelle am Schloss Hohenlimburg. Zunächst bemerkte sie, dass ein Fenster im Erdgeschoss offen stand. Dann hörte die 32-Jährige verdächtige Geräusche aus dem Obergeschoss des Gastronomiebereichs. Plötzlich sah die Zeugin, dass ein Mann durch den Innenhof in Richtung des Parkplatzes flüchtete.

Die Ermittlungen der Polizei ergaben, dass der Einbrecher in der Nacht zum Montag zunächst ein Fenster im Erdgeschoss des Gastronomiebereichs aufhebelte. Auf diesem Wege verschaffte er sich Zugang in die Küche und in das Büro. Nach einer ersten Bestandsaufnahme ließ der Einbrecher aus verschiedenen Räumen zwei Laptops, einige Walkie Talkies und einen Geldbetrag in bisher unbekannter Höhe mitgehen.

Er kann wie folgt beschrieben werden: Der Verdächtige ist groß und wirkt schlaksig. Er trägt die Haare an den Seiten kurz rasiert. Der Mann war zur Tatzeit mit einer dunklen kurzen Jacke und einem blauen Basecap bekleidet. Er führte eine Tüte des Discounters Penny mit sich.

Die Polizei bittet Zeugen, sich unter der Rufnummer 02331/986-2066 zu melden.

 

Unter Verwendung einer ots-Pressemeldung der Polizei Hagen