Schlägerei und Drogen in Hohenlimburg

Tatort: Obere Isenbergstraße

Polizei Symbolbild Bild: © DJSCHARFF

Tatort: Obere Isenbergstraße

Am frühen Samstag Morgen (29.04.2017) kam es gegen 06:00 Uhr zu einer Schlägerei in Hohenlimburg.

Vor einer Kneipe in der Oberen Isenbergstraße waren bis zu zehn Personen in Streit geraten und schlugen zum Teil aufeinander ein. Die Hagener Polizei rückte mit mehreren Streifenwagen an und konnte die Situation unter Kontrolle bringen.

Ein 29 jähriger Hagener wurde bei der Auseinandersetzung am Kopf verletzt. Die Behandlung im Krankenhaus lehnte er jedoch zunächst ab. Die Beteiligten standen teilweise erheblich unter Alkoholeinfluss.

Im Umfeld der Kneipe ist es in der Vergangenheit wiederholt zu polizeilichen Einsätzen gekommen, so dass nun auch das Hagener Ordnungsamt in Kenntnis gesetzt wird, um die Sachverhalte aus städtischer Sicht zu prüfen.

Einem 26 jährigen Hagener war dieser Polizeieinsatz offensichtlich zu langweilig. Er entschied sich dazu, sich im Beisein der Polizeibeamten einen Joint anzustecken und zu rauchen. Die aufmerksamen Beamten stellten den jungen Mann zur Rede und den Joint sicher. Gegen die Beteiligten wurde zudem ein Strafverfahren eingeleitet.

Unter Verwendung einer ots-Pressemeldung der Polizei Hagen